Schreiben ist heilsam, macht Spaß und stärkt - ganz besonders in der Gruppe.

Angebote für Betroffene

Schreib­werk­statt

vor Ort

In der Schreib­werk­statt nutzen wir Techniken des Kreativen Schreibens, um einen ganz persön­lichen Umgang mit der Krebs­er­krankung zu finden. Hierfür helfen uns sogenannte ‚Schreib­im­pulse‘: Das kann ein Bild sein, ein Anfangssatz, ein Gegen­stand oder auch ein Brief, adres­siert an ein zukünf­tiges Ich. Dabei geht es nie um schrift­stel­le­rische Perfektion oder Schön­schrift – im Gegenteil! Wir legen los, ohne auf Schreibstil und Recht­schreibung zu achten. In kurzen Einheiten entstehen so die unter­schied­lichsten Texte. Wer mag, liest in der Gruppe vor oder sagt etwas zum Gehörten. Oft wird dabei klar, wie viele der eigenen Gedanken und Gefühle von anderen Betrof­fenen geteilt werden.

Termine

Alle drei Monate – immer freitags von 10–13 Uhr.
Nächster Termin: wird hier bekannt gegeben.

Hinweise

Teilneh­merzahl: max. 6 Personen, offene Gruppe.
Kosten: 30 € für den Kurs. Sozial­tarif ist möglich, bitte sprechen Sie uns an. 

Unsere Kontakt­daten und Sprech­zeiten für die Anmeldung zu einem Vorge­spräch finden Sie hier

Ort

Beratungs­stelle, Dernburg­straße 59, 14057 Berlin, 1. OG, Fahrstuhl, nicht barrierefrei

Weitere Angebote für Betroffene