Im Austausch über die Erkrankung neue Informationen und Perspektiven gewinnen.

Angebote für Betroffene

Männer­gruppe

vor Ort

Männer, die an Krebs erkranken, versuchen oft, ihre Erkrankung allein zu bewäl­tigen. Zum einen, weil es wenige spezi­fische Angebote für sie gibt. Zum anderen, weil sie glauben, dass genau das von ihnen erwartet wird. Mit unserer Gruppe möchten wir einen leicht zugäng­lichen Rahmen für den Austausch unter betrof­fenen Männern schaffen. Hier gibt es die Möglichkeit, sich zu infor­mieren, über die eigene Krankheit zu sprechen, aber auch zu hören, wie andere damit umgehen: mit ihrer Angst zum Beispiel oder der verän­derten Rolle in der Familie. Durch den gemein­samen Austausch entsteht oft ein Netzwerk, das hilft, den Alltag besser zu gestalten und zu bewäl­tigen – und neue Perspek­tiven und Ziele für das eigene Leben zu gewinnen.

Im Tages­spiegel ist ein Artikel von Christof Weber erschienen, den wir auch auf unserer Website veröf­fent­lichen durften. Sie finden ihn hier zum Nachlesen.

Termine

Jeden 3. Dienstag im Monat von 17:00–19:00 Uhr.

Hinweise

Teilneh­merzahl: max. 6, geschlossene Gruppe.

Anmeldung für ein Vorge­spräch unter: 030 859 66 66 0 bei Gruppen­leiter Christof Weber. Kosten: 20 € pro Treffen.

Ort

Hilde­gardstr. 25, 10715 Berlin (U‑und S‑Bhf am Bundesplatz/U9/Ringbahn)

Weitere Angebote für Betroffene

Skip to content