Krebsberatung Berlin

Das Corona Jahr 2020

Das Jahr 2020 war bestimmt von Corona. Wir wissen alle, welche z. T. einschnei­denden Einschrän­kungen es für viele von uns brachte. Aber nicht alle wissen, dass auch viel Gutes dabei war! Die große Unsicherheit, die sich zu Beginn auch bei uns ausge­breitet hatte, wurde durch prakti­sches Tun verdrängt. Wir erarbei­teten ein Hygie­nekonzept, so dass in Ausnah­me­fällen auch persön­liche Beratungen statt­finden konnten und können, und verlegten alle anderen Beratungen ins Homeoffice.

Damit die Mitar­bei­te­rinnen dort effektiv arbeiten konnten, mussten einige Vorkeh­rungen getroffen werden. Wir schafften Tablets an, die es ermög­lichten, einen Teil der notwen­digen Aufzeich­nungen während der Telefonate und der Videobe­ra­tungen machen zu können. Für die Arbeit In den Räumen der Beratungs­stelle war es nötig, bis in die hinterste Ecke WLAN empfangen zu können und in den Beratungs­räumen und im Büro sollte zusätzlich zu der – „frischen“ – Luft von draußen die Luft gereinigt werden. Das alles war notwendig und sehr kostspielig!

Über den Paritä­ti­schen Wohlfahrts­verband LV Berlin erhielten wir Mittel von der Stiftung Deutsche Klassen­lot­terie für Tablets und ein Devolo Starter Set, über die Senats­ver­waltung für Arbeit und Soziales von der Berliner Sparkasse aus der Lotterie PS-Sparen und Gewinnen Mittel für Luftrei­ni­gungs­geräte und nicht zuletzt zum Jahresende von Menschen, denen die Beratungs­stelle am Herzen liegt und die sich um deren Erhalt sorgen, viele und großzügige Spenden für den Betrieb der Beratungs­stelle! Das hat uns dankbar und auch demütig gemacht!

Wir, die Vorstands­mit­glieder und alle Mitar­bei­te­rinnen, freuen uns darüber, dass so viel Gutes trotz oder gerade wegen Corona möglich gewesen ist!
Vielen Dank!